fbpx

SLYRS Mountain Edition – der neue, bayrische Highlander

Schliersee, April 2021 – Mit der SLYRS Mountain Edition präsentiert die SLYRS Destillerie ihre jährliche Whisky-Kostbarkeit, die in 1501m Höhe auf dem Berg Stümpfling reinste bayrische Höhenluft atmet und dort zur Perfektion reift. Am 1. Mai erscheint der bayrische Highland Whisky in zwei unterschiedlichen Gewändern mit 45% vol. und 50,6% vol. 

Berge vor der Haustür, eine Idee im Kopf

„Highland Whisky? Das können wir auch!“, dachten sich SLYRS Gründungsgesellschafter Anton Stetter und Geschäftsführer Hans Kemenater. Im Jahr 2014 setzten sie dieses Vorhaben in die Tat um. Mithilfe der Alpenbahnen Spitzingsee und einem Skilift transportierten sie ca. 50 eigens dafür ausgewählte Whiskyfässer auf 1501 Meter Höhe, auf den Gipfel des Bergs Stümpfling. Dort befindet sich das einmalige SLYRS Höhenlager. Die SLYRS Mountain Edition reifte darin 5 Jahre bis zu ihrer Vollendung.

Höhenluft schmecken

„Das SLYRS Höhenlager ist ein absolut außergewöhnlicher Lagerort. Umgeben von reinster bayrischer Bergluft und mit ganz eigenem Mikroklima“, so Geschäftsführer Hans Kemenater. Dort herrschen extreme Temperaturschwankungen zwischen Sommer und Winter, teilweise bis zu 60 Grad. Sie beeinflussen den Reifeprozess und damit auch den Geschmack der neuen Mountain Edition. So entsteht „ein sehr kraftvoller Single Malt Whisky. Er fängt das raue Bergklima ein und spiegelt es in einem klaren, intensiven Geschmacksbild und besonderer Würze wider – ein echt bayrischer Highlander eben.“

Ein Whisky – zwei Gewänder

In zwei unterschiedlichen Varianten erscheint die jährliche Mountain Edition: Einmal mit 45 % vol. in einer edlen Panorama-Kartonage. Und als Sonderabfüllung „Brecherspitz“, 50,6 % vol. stark. Die Sonder-Edition bezieht sich immer auf einen der Berge aus der nahen Umgebung. 2021 ist der Namensgeber die Brecherspitz. Für das authentische Alpenfeeling mit aufwendig verarbeiteten Echtstein-Etiketten und limitiert auf 1683 Flaschen – 1 Flasche pro Höhenmeter.